Kurd Laßwitz Preis - Titelzeile
Textfeld: 2006 - Beste Übersetzung zur SF ins Deutsche 2005
Textfeld: Gerald Jung für die Übersetzung von 
John Barnes, Der Himmel so weit und schwarz 
(The Sky so Big and Black), Festa (SF 1804)

Laudatio:

Die Kunst des Übersetzens besteht darin, eine Übersetzung wie ein Original wirken zu lassen – sich als Übersetzer sozusagen unsichtbar zu machen. Ein schwieriger Originaltext, wie John Barnes’ Roman »The Sky so Big and Black«, erfordert vom Übersetzer eine hochgradige translatorische Professionalität, erlaubt es aber auch, sich daran zu profilieren. Gerald Jung hat diese Chance wahrgenommen und sein Können unter Beweis gestellt.

»Der Himmel so weit und schwarz» fasziniert den Leser sowohl durch einen harten, technischen Unterbau in Form der sehr realistisch geschilderten Welt der Marspioniere – was vom Übersetzer sprachliche Exaktheit in technischen und wissenschaftlichen Ausdrücken und viel Hintergrundwissen verlangt –, als auch durch eine sehr tiefgehende Charakterisierung der Prospektoren und Wissenschaftler und ihrer Gemeinschaft, was sich insbesondere in den Dialogen widerspiegelt – und auch in der Übersetzung muss hier jedes einzelne Wort passen, sonst geht das Gefühl der Authentizität verloren. John Barnes hat für die Werkzeuge und Gerätschaften der zukünftigen Marsbewohner fast eine Kunstsprache erfunden, um sie knapp und treffend zu bezeichnen, ohne sie lange und erklärend zu beschreiben – eine kreative Arbeit, die der Übersetzer Gerald Jung kongenial wiederholte. Die Jury lobt seine fantasievolle, aber trotzdem sehr präzise Übertragung, insbesondere der idiomatisch-umgangssprachliche Text ist gut getroffen. Die Übersetzung liest sich so flüssig, dass der Leser die Übertragung in eine andere Sprache gar nicht mehr wahrnimmt – und somit das Ziel der Übersetzung erreicht wurde.

Die Mehrheit der deutschsprachigen SF-Schaffenden stimmt deshalb dafür, Gerald Jung für seine Übersetzung »Der Himmel so weit und schwarz« von John Barnes’ »The Sky so Big and Black« den Kurd Laßwitz Preis für die beste Übersetzung zur Science Fiction ins Deutsche des Jahres 2005 zu verleihen.

Cover zu:
John Barnes, Der Himmel so weit und schwarz (The Sky so Big and Black) Festa (SF 1804) Cover zu:
John Barnes, The Sky so Big and BlackFoto von Gerald Jung2006: Graphik2006: Hörspiel2006: Kurzgeschichte2006: Roman2006: Übersetzung2006: ausländisches Werk2006: Sonderpreis einmalige Leistung2006: Sonderpreis langjährige LeistungÜbersichtAktuellGeschichte des KLPKLP KategorienKLP PreisträgerKLP StatutenKLP TreuhänderKontakt + ImpressumAbstimmungsverfahren201220111991199219931994199519961997199819992000200120022003200420052006200720082009201019821983198419851986198719881989199019812014201320152016