Kurd Laßwitz Preis - Titelzeile
Textfeld: 1999 - Beste Übersetzung zur SF ins Deutsche 1998Textfeld: Harry Rowohlt für die Übersetzung von 
Kurt Vonnegut Jr., Zeitbeben (Timequake), Hanser

Laudatio:

»Bei einer guten Übersetzung kann man nicht mehr feststellen, dass es sich um eine Übersetzung handelt.« Und: »Der Stil eines Autors darf durch eine Übersetzung nicht verlorengehen.«

Dies sind die beiden hehren Ansprüche, die einen Übersetzer herausfordern und manchmal zu einem fast unmöglichen Spagat zwingen. Und bei einem Autor wie Kurt Vonnegut, der bösartigen Zynismus ebenso liebt wie feine Ironie, ist auch ein exzellenter Umgang mit der deutschen Sprache nötig, um diese Vielfalt adäquat zu übersetzen.

Harry Rowohlt hat diese Herausforderung souverän gemeistert und alle Facetten des Romans »Zeitbeben«, die leisen und die lauten Töne des New Yorkers Vonnegut, seine Textfragmente und Gedankenspiele, seine Wortspiele und Gedichte zu einer den Leser fesselnde Einheit zusammengebunden, die ihn vergessen lässt, dass er eine Übersetzung liest. Und trotz der deutschen Sprache glaubt man, den amerikanischen Schalk und das spitzbübische Lächeln Vonneguts zwischen den Zeilen zu sehen. Näher kann man dem amerikanischen Original »Timequake« nicht kommen.

Die Mehrheit der deutschsprachigen SF-Schaffenden stimmte dafür, Harry Rowohlt für die Übersetzung von Kurt Vonneguts Roman »Zeitbeben« den Kurd Laßwitz Preis 1998 zu verleihen.

Cover zu:
Kurt Vonnegut Jr., Zeitbeben (Timequake), Hanser
Foto von Harry Rowohlt1999: Graphik1999: Hörspiel1999: Kurzgeschichte1999: Roman1999: Sonderpreis1999: Übersetzung1999: ausländisches WerkÜbersichtAktuell2003: SonderpreisGeschichte des KLPKLP KategorienKLP PreisträgerKLP StatutenKLP TreuhänderKontakt + ImpressumAbstimmungsverfahren2012201119911992199319941995199619971998199920002001200220032004200520062007200820092010198219831984198519861987198819891990198120142013201520162017